Gesundheit

Dass Ärzte, Forscher und Wissenschaftler sich für weitere Fortschritte in der modernen Medizin engagieren können, ist ein großes Anliegen der Eva Mayr-Stihl Stiftung. Im Fokus der Förderung steht dabei das Klinikum Stuttgart. Seit vielen Jahren wird die Ausbildung von Nachwuchskräften unterstützt, zudem wurden ein Leberzentrum und das Zentrum für Lungenheilkunde eingerichtet und das „Stuttgart Cancer Center (SCC) – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl“ ins Leben gerufen. Letzteres dient der Stärkung des interdisziplinären Expertenaustausches zum Wohle der jährlich mehr als 11.000 Patienten. Ihre Unterstützung für die nächsten Jahre hat die Stiftung dem Klinikum bereits signalisiert. „Es gibt noch viele Dinge, die wir dort gemeinsam bewegen können“, sagt Eva Mayr-Stihl. Beispiele hierfür: Ein Forschungszentrum für Mukoviszidose sowie eine dazugehörige Beatmungseinrichtung sollen entstehen. Zudem gibt es den Wunsch seitens der Ärzte, Forschungen zur individualisierten Präzisionsmedizin bei der Behandlung von Tumorpatienten weiter voranzutreiben.