Wissenschaft & Forschung

Stiftungsprofessur Intelligente Netze

Die Technische Fakultät der Universität Freiburg hat ein weiteres, zukunftsweisendes Standbein bekommen: Das „Institut für Nachhaltige Technische Systeme“ (INATECH) erweitert künftig das Spektrum der Fakultät in Forschung und Lehre um das Thema der ingenieurwissenschaftlichen Nachhaltigkeitsforschung. „Diese strategische Erweiterung eröffnet uns ein riesiges Potenzial für Lehre, Forschung und Technologietransfer“, sagt Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer. „Als Volluniversität waren wir in der Forschung zum Thema Nachhaltigkeit schon zuvor herausragend profiliert. Mit dem INATECH verfügen wir nun über ein Alleinstellungsmerkmal, das viele wegweisende Forschungsansätze und Innovationen verspricht und die internationale Attraktivität unserer Universität deutlich erhöhen wird.“

„Der Start des INATECH ist ein entscheidender Schritt, um Freiburg als weltweit beachteten Standort für Spitzenforschung, Lehre und Weiterbildung zur nachhaltigen Entwicklung zu etablieren, an dem Wissenschaftler, innovative Unternehmensgründer und traditionsreiche Konzerne zusammenarbeiten“, sagt Ministerialdirektorin Dr. Simone Schwanitz, Amtschefin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-
Württemberg.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler widmen sich am INATECH drei thematischen Schwerpunkten: Sie erforschen nachhaltige Werkstoffe, die energie- und ressourcenschonend hergestellt und eingesetzt werden können. Sie entwickeln Systeme, die eine zuverlässige Versorgung mit erneuerbarer Energie sowie deren Speicherung und effizienten Einsatz ermöglichen. Und sie sichern die Widerstands- und Anpassungsfähigkeit von Systemen, die so genannte Resilienz, gegenüber kurz- und langfristigen Veränderungen wie Naturkatastrophen oder dem Klimawandel. Das Konzept für das INATECH, an dem zunächst 14 Professuren – je sieben seitens der Universität und der Fraunhofer-Gesellschaft – vorgesehen sind, haben Wissenschaftler der Universität und der fünf Freiburger Fraunhofer-Institute gemeinsam erarbeitet: Es ist zugleich der ingenieurwissenschaftliche Kern des „Leistungszentrums Nachhaltigkeit“, das die Albert-Ludwigs-Universität und die Fraunhofer-Institute im März 2015 gegründet haben.

Die Eva Mayr-Stihl Stiftung fördert die neue Professur für Intelligente Netze am INATECH über zehn Jahre.

Stefan Hiermaier, Hans-Jochen Schiewer, Eva Mayr-Stihl, Gunther Neuhaus, Robert Mayr (Foto: Patrick Seeger)
Prof. Dr. Stefan Hiermaier, Gründungsdirektor des INATECH, Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Stifterin Eva Mayr-Stihl, Vizerektor Prof. Dr. Gunther Neuhaus und Robert Mayr, Vorstand der Eva Mayr-Stihl Stiftung (Foto: Patrick Seeger)
Eva Mayr-Stihl bei der Vertragsunterzeichnung (Foto: Patrick Seeger)
Eva Mayr-Stihl bei der Vertragsunterzeichnung (Foto: Patrick Seeger)
v.l.n.r.: Stifterin Eva Mayr-Stihl, Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer und Robert Mayr (Foto: Patrick Seeger)
v.l.n.r.: Stifterin Eva Mayr-Stihl, Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer und Robert Mayr (Foto: Patrick Seeger)