Medizin

Klinikum Stuttgart: Stuttgart Cancer Center – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl

Im Jahr 2011 wurde das „Stuttgart Cancer Center (SCC) – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl“ ins Leben gerufen. Es dient der Stärkung des interdisziplinären Expertenaustausches zum Wohle der jährlich mehr als 11.000 Patienten. „Uns gelingt es dank der Hilfe der Eva Mayr-Stihl Stiftung, jedem Patienten die optimale Betreuung anzubieten, die dem Stand der Wissen­schaft entspricht“, sagt Prof. Dr. Gerald Illerhaus, Ärztlicher Direktor des SCC.

Denn in der Krebsforschung hat sich viel bewegt: Die Statistik des Deutschen Krebsinformationsdienstes zeigt, dass die Krebssterblichkeit in Deutschland seit Jahren zurückgeht. Während vor 20 Jahren noch mehr als zwei Drittel aller Krebspatienten ihrer Erkrankung erlagen, können heute mehr als die Hälfte auf dauer­hafte Heilung hoffen. Hinter diesem Erfolg steckt das Engagement vieler Wissenschaftler und Praktiker an Universitäten und Kliniken.

Konferenz
Konferenz
Interdisziplinäre Tumorkonferenz im Stuttgart Cancer Center (SCC): Jeder Fall wird umfassend und über die verschiedenen Abteilungen hinweg besprochen, um die jeweils beste Therapie zu finden.
Interdisziplinäre Tumorkonferenz im Stuttgart Cancer Center (SCC): Jeder Fall wird umfassend und über die verschiedenen Abteilungen hinweg besprochen, um die jeweils beste Therapie zu finden.
„Uns gelingt es dank der Hilfe der Eva Mayr-Stihl Stiftung, jedem Patienten die optimale Betreuung anzubieten, die dem Stand der Wissenschaft entspricht.“
Prof. Dr. Gerald Illerhaus, ärztlicher Direktor des SCC

Im SCC werden drei wesentliche Aufgaben gebündelt. Zum einen sorgt es dafür, dass Patienten interdiszi­plinär versorgt werden. Dadurch können eine um­fassende Betreuung aller Patienten mit Krebser­krankung gewährleistet und die Fachkompetenz der Mitarbeiter aller Bereiche am effektivsten gebündelt werden. 

Außerdem bildet es das Dach der im Onko­logischen Zentrum zusammengefassten zertifizierten Zentren, zusammen mit allen weiteren Abteilungen und Einrichtungen, die an der Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen beteiligt sind. Dies stellt eine qualitativ hochwertige Versorgung sicher und ver­bessert Abläufe, Prozesse sowie Organisations­strukturen. Bestätigt wird die hohe Qualität unter anderem durch regelmäßige Zertifizierungen wie die der Deutschen Krebshilfe.

Schließlich betreibt das Stuttgart Cancer Center – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl klinische Forschung im Bereich der Krebsmedizin und bietet ein um­fassendes Angebot verschiedener – auch internati­onaler – Studien. 

Dr. Susanne Kieser, Fachärztin des SCC und der leitende Oberarzt der Onkologie und Koordinator des SCC, Alf Zerweck, sorgen unter anderem für die gute Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten anderer Fachrichtungen.
Dr. Susanne Kieser, Fachärztin des SCC und der leitende Oberarzt der Onkologie und Koordinator des SCC, Alf Zerweck, sorgen unter anderem für die gute Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten anderer Fachrichtungen.
Ansprechpartnerinnen für Patienten, andere medizinische Fachrichtungen und Intressensvertretungen findet man in der Geschäftsstelle des SCC.
Ansprechpartnerinnen für Patienten, andere medizinische Fachrichtungen und Intressensvertretungen findet man in der Geschäftsstelle des SCC.
Neben der Tumordokumentation gehört auch die Studienzentrale zum SCC. Unter den acht Study Nurses: Mirjam Breig und Rita Wiesner.
Neben der Tumordokumentation gehört auch die Studienzentrale zum SCC. Unter den acht Study Nurses: Mirjam Breig und Rita Wiesner.